Ab dem 3. Juli wird sich die Dolder Kunsteisbahn zum 20. Mal in eine zauberhafte Konzertarena verwandeln. Das Festival wird aufgrund der grossen Nachfrage von Ferienhungrigen, welche frühzeitig in die Ferien reisen, eine Woche früher als sonst stattfinden. Es wäre echt schade, die vielen tollen Acts und Sonnenuntergänge mitten im Grünen von Zürich zu verpassen.

Das Highlight des ersten Rock the Ring: ZZ Top (Foto: Sacha Saxer)

ZZ Top werden die Eisbahn rocken (Rock The Ring 2014 / Foto: Sacha Saxer)

Wer keine Ferien für diesen Sommer geplant hat und doch noch viele spezielle Momente geniessen möchte, ist mit dem Live at Sunset bestimmt gut beraten. Über den Dächern von Zürich mitten im Grünen werden die besten Soundtracks zu traumhaften Sonnenuntergängen geboten.

Der Auftakt am Freitag, 3. Juli macht die italienische Rockröhre Gianna Nannini. Mit ihren 60 Jahren bringt der temperamentvolle Wirbelwind die Stimmung ihrer Fans immer noch zum Kochen. Am Samstag, 4. Juli geht es dann sehr schweizerisch weiter mit Patent Ochsner und Stephan Eicher und die Automaten. Sie sind bekannt für grossartige Gefühle und schöne Momente. Am Sonntag, 5. Juli erhält Zürich Besuch aus Irland vom Frontmann von Reamon, welche mit dem Song Supergirl bekannt wurden. Der bärtige Sänger und Gitarrist Rea Garvey kommt solo, aber garantiert mindestens so gefühlsvoll und intensiv ans Live at Sunset.

Nach einer kurzen Verschnaufpause am Montag geht es am Dienstag, 7. Juli weiter mit Weltsuperstar Lionel Richie. Der legendäre Soulsänger ist ein alter Hase im Showbusiness. Nach rund 50 Jahren weiss der immer gutgelaunte Mann, wie er die Leute zum Tanzen bringt. Am Mittwoch, 8. Juli wird es insgesamt wohl etwas ruhiger, wenn der melancholische Engländer Tom Odell aus London aufritt. Hoffen wir, dass er das meist eher schlechte Wetter aus seinem Heimatland dort lässt und wir zu seiner verträumten Musik einen schönen Sonnenuntergang erleben können.

Am Donnerstag 9. Juli wird’s ultra bärtig. ZZ Top überzeugten schon im letzten Sommer am Rock the Ring mit ihrer super coolen Show und ihrem unverkennbaren exzellentem Sound. Das Trio Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard bleiben sich, ihrer Musik, ihren Bärten und Sonnenbrille treu und genau darum sind sie hipper denn je. Am Freitag, 10. Juli geht es dann mit R&B und der samtigen Stimme von John Legend weiter. Zu Beginn des zweiten Wochenendes des Live at Sunset wird es nochmals Zeit zum Träumen. Am Samstag, 11. Juli wird’s poppig. Mit unzähligen Ohrwürmen haben Roxette die Menschheit rund um den Globus beglückt. Die Schweden zählen nicht weniger als 75 Millionen verkaufte Platten und machen bestimmt riesig Stimmung auf dem Dolder. Back to the 90s!

Bis am Donnerstag, 16. Juli wird’s ruhig auf dem Zürichberg. Dann geht’s aber weiter mit Lindsey Stirling. Der 28 Jahre junge Wirbelwind wird das Publikum mit ihrer Violine und ihren ausdrucksvollen Tänzen verzaubern. Durch ihre enorme Vielseitigkeit spricht sie ganz unterschiedliche Leute an: Bei Publikum, welches gerne Klassik, Elektro, Hip Hop oder auch Pop mag und sogar in der Gothic Szene ist die lebendige Schönheit sehr beliebt. Und auch der Freitag, 17. Juli steht im Zeichen einer echten Powerfrau. 2013 meldeten die Medien, dass sie eine Pause wegen Brustkrebs einlegen muss. Bereits im letzten Jahr kam die gute Nachricht, dass alles überstanden ist und sie mit ihrer neuen Platte Resurrection zurück ist. Anastacia wird mit ihrer kraftvollen Soulstimme das Dolder rocken. Den Abschluss macht am Sonntag, 19. Juli Xavier Naidoo. Ein Mann mit Herz und sicherlich grossem Talent. Er vermag aber aufgrund seiner Lyrics sehr zu polarisieren. Der gläubige Sänger wird für seine Fans den Abend und den letzten Sonnenuntergang am Live at Sunset bestimmt erleuchten…

Konzerte in der Übersicht

Freitag, 3. Juli: Gianna Nannini

Samstag, 4. Juli: Patent Ochsner / Stephan Eicher und die Automaten

Sonntag, 5. Juli: Rea Garvey

Dienstag, 7. Juli: Lionel Richie

Mittwoch, 8. Juli: Tom Odell / Supporting Act: James Gruntz

Donnerstag, 9. Juli: ZZ Top / Supporting Act: Ben Miller Band

Freitag, 10. Juli: John Legend

Samstag, 11. Juli: Roxette / Supporting Act: Eskobar

Donnerstag, 16. Juli: Lindsey Stirling

Freitag, 17. Juli: Anastacia

Sonntag, 19. Juli: Xavier Naidoo

Mehr Informationen unter Live At Sunset

 

Weitere Informationen

Datum / Zeit

02. Juni 2016 / 17:10

Support

Links

TicketsVeranstalter

Location

Karte nicht verfügbar